Der Gehörnte als „Hüter der Zeit“

Bereits in der Steinzeit galt das sich periodisch erneuernde Geweih des Hirsches den Menschen als Sinnbild für den Kreislauf der Jahreszeiten. Da sein Wachstumsrhythmus vom Abwerfen im Frühjahr bis zum Freischaben der Bast im August äußerst exakt mit den Reifestadien des Korns, von der Aussaat bis zu dessen Ernte, übereinstimmt, stützt dies die These, dass unsere Urahnen das „Konzept der Zeit“ u.a. tatsächlich erst an der Gattung Hirsch erlernt haben könnten. Dazu passend haben wir im nordgermanischen Raum das Bild jener 4 Hirsche, die in der Krone des mythischen Weltenbaumes Yggdrasill leben. Dort sind sie unentwegt damit zugange, dessen nachwachsende Triebe abzukauen, die wiederum den 4 Jahresabschnitten entsprechen. Der Hirsch verkörpert zum einen also Fruchtbarkeit, gleichzeitig aber trägt er auch Sorge dafür, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen, sprich, alles seine natürliche, kosmische Ordnung behält. Dies alles ergibt ein Gesamtbild, dass der Hirsch als eine Art „Hüter der Zeit“ mit der Regulierung der Naturzyklen betraut war.

Für mich verkörpert der Gehörnte daher die allem Sein zugrunde liegende Wahrheit, dass sich das Leben – gemäß den stabilen Naturgesetzen – dauernd wandelt und das einzig Beständige die stete Veränderung selber ist. 

 

 

 



Heilkreise

Seit 2013 biete ich 1-2 x im Jahr schamanische Heilkreise für alle an, die etwas Belastendes endlich hinter sich lassen wollen. Die Spannweite reicht von sexuellem Missbrauch, störenden  Verhaltens- und Beziehungsmustern, über Gewalt (Opfer oder Täter) bis zu anderen unangenehmen Dingen, die einen krank machen, mit Schuld beladen oder sonstwie daran hindern, den eigenen Weg durchs Leben weiterhin aufrecht, mit Freude und Leichtigkeit zu gehen. Ein Heilkreis mit abschließender Zeremonie, in der der Ballast verabschiedet wird, helfen dabei. Hier mehr Infos dazu:
www.voenix.de/news/Der-naechste-Heilkreis-fuer-Frauen-und-Maenner-findet-vom-20-23-November-2014-statt/16/index.html

 

Einzelsitzungen

Meine Arbeit besteht unter anderem darin, Menschen, die sich an einem bestimmten Punkt ihrer Entwicklung befinden, zu begleiten. Bspw. indem ich helfe, ein paar "Geister der Vergangenheit" hinter sich zu lassen, die eine Weiterentwicklung bisher noch hemmen oder gänzlich blockieren und damit Beschwerden und Leid verursachen.

Kurz gesagt, es geht darum, Dich zurück in Deine eigene Kraft zu begleiten. Wenn Dein Wunsch danach aufrichtig besteht und vor allem Dein Wille nach Veränderung und Eigenverantwortung vorhanden ist, sind das gute Voraussetzungen für eine Einzelsitzung.
Wenn jemand an Deinem inneren Konflikt beteiligt ist - auf welche Weise auch immer - und ihr zu zweit kommen möchtet, ist das auch kein Problem.

Die Sitzungen dauern meist um die 120 Minuten, können aber auch - je nach Bedarf, Thematik und nach Absprache - auf 3 Stunden oder länger ausgedehnt werden.

Was ich anbiete sind:

- Selbstreflektion im gemeinsamen Gespräch
- Reisen nach Innen
- Seelenrückholung

- direktes behandeln im Energiekörper
- Beratung übers Telefon

- Magische Rituale auf Anfrage

Preise auf Anfrage. Einfach Kontakt per mail aufnehmen und dann schauen wir, ob sich ein gemeinsamer Termin finden lässt.

 

Geburt, Hochzeit und Tod – die wichtigsten Übergänge im Leben

Meinen Glauben und Selbstausdruck finde ich im schamanischen Weltbild, das einer aus der Natur gewachsenen und Jahrtausende alten Spiritualität folgt – entstanden aus dem Urbedürfnis des Menschen, eine Verbindung mit dem Göttlichen anzustreben, das alles Lebendige beseelt hält. Immer mehr Menschen erkennen wieder die Bedeutung, die eine rituelle Begleitung bieten kann, wenn sie oder (ein) Angehörige(r) von einem Lebensabschnitt in den anderen wechseln. Durch eine bewusst geführte Zeremonie erhalten wir die Möglichkeit, das dieser Schritt bis tief in unser Unbewusstes nachschwingt, was sich für den gesamten Prozess unterstützend auswirkt. Im besten Fall kommen wir wieder in Kontakt mit unseren Wurzeln und schaffen hierdurch einen neuen/alten Zugang zu unserer inneren Stimme und damit zu uns selbst. Das ist für mich gelebte Rück-Bindung! Da nichts im Leben so sicher ist wie die Veränderung, möchte ich mich und mein Wirken als Ritualleiter gerne bei folgenden Übergängen zur Verfügung stellen:

Hier warten noch viele ungenutzte Möglichkeiten – doch der Raum ist geöffnet …

Wenn ihr z.B. Interesse daran habt, Euch von mir trauen zu lassen, nehmt über info@voenix.de Kontakt zu mir auf, dann schicke ich Euch weitere Infos, wie so etwas aussehen kann. Da Religion und Staat bei uns in Deutschland getrennt gehandhabt werden (zumindest auf dem Papier ;-)  sollte eine Trauung also auch Standesamtlich erfolgen. Aber soll natürlich jeder für sich selbst entscheiden.
Wie ihr dann jedoch Eure eigene Hochzeit gestalten wollt, bestimmt nur ihr alleine.

Als Beispiel ein paar Impressionen zu einer Heidnischen Hochzeit, die ich angeleitet habe:

www.voenix.de/gallery/Heidnische-Hochzeit-im-Juli-2013-auf-Burg-Koenigstein/27/index.html

 

Rasseln der Kraft

Die Rassel ist eines der ältesten Instrumente der Welt und wird bis heute in vielen Kulturen nicht nur als Musikinstrument verwendet. Für den Schamanen ist die Rassel oftmals ein ebenso wichtiges „Reisevehikel“ wie die Trommel, die einen in andere Bewusstseinszustände zu bringen vermag. Ebenso wird sie zum Entstören von disharmonischen Energien und zur Vertreibung schädlicher Kräfte genutzt.

Seit 2012 fertige ich in kompletter Handarbeit Rasseln an. Interesse? Dann klickt auf diesen Link:

www.voenix.de/gallery/1/index.html

 

 

 Der Gehörnte – eine Hommage an das Wilde im Mann

So lautet der Titel meines bisher persönlichsten Werkes, in dem ich u.a. meinen eigenen Lebensweg zu dieser alten, kraftvollen Gottheit beschreibe. Leider existiert von ihr bis heute ein völlig verzerrtes Bild, da der Gehörnte von der Kirche Jahrhunderte lang verteufelt und instrumentalisiert wurde. Durch Aufklärung, wie es dazu kommen konnte, versuche ich aufzuzeigen, wie seine Gestalt für uns wieder entdämonisiert und dadurch eine neue, angstfreiere Herangehensweise erfolgen kann. Damit untrennbar verknüpft sehe ich das derzeitige Dilemma, in dem sich so viele Männer befinden, die, aus Ermangelung an authentischen Vorbildern, sich auf der Suche nach ihrer wahren Identität verloren und alleine gelassen fühlen. Das Buch ist eine Art mytho-poetische Reise, auf der eine Vielzahl der Aspekte männlicher UrKraft beleuchtet werden, nach der sich heute auch viele Frauen wieder hoffnungsvoll zurück sehnen.
Hier gibts mehr Infos zu dem Buch:
www.voenix.de/work/Der-Gehoernte/39/index.html

 

Angebote und Möglichkeiten

Lesungen oder Vorträge zu Themen der Mythologie und Naturreligion können gerne bei mir erfragt werden. Ebenso können auf Anfrage hin ein- oder mehrtägige Seminare angeboten werden, deren Inhalt, je nach Wunsch, Bedarf und Standortmöglichkeiten, gemeinsam kreiert und erarbeitet werden kann. Ziel ist immer, aus der gemeinsamen Begegnung Kraft zu schöpfen und diese zu etwas Größerem hin zu führen, die bis in unseren Alltag nachwirkt. Eigenermächtigung ist das Ziel.

Themenbeispiele

Weiter stehe ich gerne als Referent und naturspiritueller Künstler für den (Religions-/Ethik- oder Kunst-)Unterricht in Schulen zur Verfügung oder um nach bestem Vermögen die Fragen neugieriger Studentengruppen zu beantworten. Dabei stelle ich mich als Künstler, Autor, Schamane und Fürsprecher des alten Pfades vor, der mit seinem Wirken das Wissen unserer Ahnen weiterzureichen sucht, indem er es in neue Formen gießt.

Aktueller Flyer als PDF.

Fernsehsendung: Voenix - Der Gehörnte - Eine Homage an das Wilde im Mann

https://www.youtube.com/watch?v=jibCskIll00&t=59s